Berufsausbildung in der...

Aktuelles

Internationales Finale in der Hauswirtschaft

120622-115253-NIKON_D300-bsz-scheinfeld-001-web

 

Zeitgleich mit den Stars der Fußball-Europameisterschaft stehen die Schülerinnen und Schüler des bsz-[scheinfeld] derzeit in ihrem Finale. Nachdem sie die Qualifikation zur Berufsausbildung in der Haupt- und Mittelschule erreicht haben, konnten sie sich in einer zwei- bzw. dreijährigen Vorrunde mit ihren Coaches auf das Finale vorbereiten. Im Gegensatz zur EM wird es aber nicht nur einen Sieger geben – wer die Vorrunde geschafft hat, ist auch beim Finale voll dabei.

Für die Berufsfachschule für Hauswirtschaft ist die diesjährige Abschlussprüfung ein besonderes Finale, wird es diese Ausbildung doch im kommenden Jahr nicht mehr geben. Ab dem Schuljahr 2012/2013 wird sie durch die neue Berufsfachschule für Ernährung und Versorgung ersetzt. Neu ist dabei nicht nur der Name, auch die Inhalte werden an die Anforderungen im Beruf angeglichen und um viele interessante Aspekte ergänzt.

120622-115420-NIKON_D300-bsz-scheinfeld-003-web

Wichtig für Unentschlossene: Wenn Sie die Vorrunde geschafft und einen erfolgreichen Hauptschulabschluss in der Tasche haben –je nach Berufswunsch reicht auch die erfüllte Vollzeitschulpflicht – schauen Sie doch einmal im Trainingscamp vorbei; Noch sind Plätze in allen vier Sparten der Berufsausbildung am bsz-[scheinfeld] frei: Agrarwirtschaft, Ernährung und Versorgung, Kinderpflege sowie Sozialpflege. Dabei ist die Arbeitsplatzsituation in allen Berufen äußerst positiv. Insbesondere in der Kinder- und Sozialpflege besteht in den nächsten Jahren ein sehr hoher Bedarf an Fachkräften, der schon fast als Jobgarantie gesehen werden kann.

Ach ja: Bei der Fußball-Europameisterschaft tippen die Schüler auf eine Wiederholung des Finales Deutschland / Spanien mit einem hoffentlich glücklichen Ende für Deutschland. Beim eigenen Finale am bsz-[scheinfeld] stehen alle Zeichen auf einen erfolgreichen Berufsabschluss als staatlich geprüfte Hauswirtschaftshelfer, staatlich geprüfte Kinderpflege oder staatlich geprüfte Pflegefachhelfer.