Berufsausbildung in der...

Aktuelles

SMV diskutiert mit MDL Herold im Bayrischen Landtag

130604-06-bsz-scheinfeld-01

Bei der Titelvergabe „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ war Hans Herold, der  Landtagsabgeordnete  unseres Wahlkreises, einer der beiden Paten. Deshalb lud er uns , die SMV des bsz-[scheinfeld]mit den Lehrerinnen Frau Andrzejak und Frau Schmitt, an seine Arbeitstelle, den Bayrischen Landtag in München, ein.

130604-06-bsz-scheinfeld-03

Freitag früh um 6.30 Uhr ging es in Neustadt los. Der Bus fuhr uns zum Maximilianeum, dem Sitz des Bayrischen Landtages. Dort empfing Herr Herold jeden von uns persönlich und führte uns durch den prachtvollen Bau. Im Plenarsaal durften wir auf den Sitzen Platz nehmen, die normalerweise den Ministern und Staatssekretären der Landesregierung vorbehalten sind. MDL Herold gab uns einen interessanten Einblick in seine Arbeit als Abgeordneter . Es wurde uns schnell klar, dass es kein 8-Stunden-Job ist sondern eine Aufgabe, die – bis auf den Sonntagabend – die ganze Woche ausfüllt! In der anschließenden Diskussionsrunde konnten wir Fragen zu aktuellen Themen stellen –  natürlich zur aktuellen „Verwandtenaffaire“, aber auch zu regionalen Themen wie Nahverkehr, Schulen und Fernwasserversorgung .

130604-06-bsz-scheinfeld-02

Nach einem schmissigen Konzert der im Bus mitgereisten Blaskapelle  Obersteinbach waren wir noch zum Mittagessen in der Landtagskantine eingeladen. Nach Schweinebraten und Klößen gings dann weiter in die Bayrische Staatskanzlei (den Dienstsitz von Ministerpräsident Horst Seehofer). Dieser war zwar anwesend, für uns aber nicht zu sprechen, da er sich auf die Preisverleihung des Bayrischen Filmpreises vorbereiten musste. Wir ließen den ereignisreichen Tag mit einem Stadtbummel ausklingen, ehe es im Münchner Freitag-Abend-Stau wieder ins heimische Mittelfranken ging.