Berufsausbildung in der...

Aktuelles

Lust auf mehr und Meer!

121001-105016-Canon EOS 1100D-bsz-scheinfeld-177

Während die meisten bayerischen Schüler sich geistig auf die lang ersehnten Ferien einstimmen, bereiten sich am Staatlichen Beruflichen Schulzentrum in Scheinfeld sechs Schülerinnen der elften Berufsfachschulklasse „Ernährung und Versorgung“ (früher Hauswirtschaft) auf einen ganz besonderen Auslandsaufenthalt vor.

Johanna, Katharina, Tatjana, Jennifer, Anja und Janina starten am 29.Juli nicht in die Ferien, sondern zu einem dreiwöchigen Berufspraktikum hoch im Norden von Europa, in Norwegen: In Oslo sammeln sie neue Erfahrungen im „Vandrerhejm“ (der Jugendherberge) und der Volkshochschule. Für zwei Schülerinnen geht es noch 250 km weiter in das christliche Tagungshaus „Lia Gard“, inmitten von Wäldern und Seen. Die zukünftigen „Assistentinnen für Ernährung und Versorgung" werden dort hauptsächlich im Großküchenbereich und im Service eingesetzt.

Kultur, Sightseeing und das Knüpfen neuer Kontakte kommen natürlich auch nicht zu kurz und neben beruflichen Kenntnissen gewinnen die Auszubildenden vielfältige persönliche Erfahrungen. Mit zahlreichen Erlebnissen und Erkenntnissen und viel Selbstsicherheit werden sie von ihrem Auslandsaufenthalt zurückkehren.

Bereits zum vierten Mal haben Schülerinnen und Schüler der Ausbildungsrichtung „Ernährung und Versorgung" damit die Möglichkeit, an einem Auslandspraktikum in Norwegen oder Irland teilzunehmen. Flug und Aufenthalt werden von der Schule organisiert. Da dies im Rahmen des „Leonardo-Projekts“ der EU geschieht, fallen für die Teilnehmer keine Kosten an. Ein „Europa-Zertifikat“ bescheinigt ihnen die neu erworbenen Fertigkeiten und Kompetenzen und verbessert somit die Chancen auf dem Arbeitsmarkt.

Am bsz-[scheinfeld] haben alle Schülerinnen und Schüler der Fachrichtung „Ernährung und Versorgung" die Möglichkeit im Rahmen ihrer Ausbildung an mindestens einem Auslandsprojekt teilzunehmen.

Interessenten an der zwei- oder. dreijährigen Berufsausbildung bekommen weitere Informationen im Internet unter www.bsz-scheinfeld.de oder telefonisch unter 09162/556.