Berufsausbildung in der...

Aktuelles

Ein guter Tag für Scheinfeld!

160425 102150 NIKON D750 Scheinfeld 034 DxO9f

Am Montag, 25. April, trafen sich als Vertreter der beruflichen Schulen in Scheinfeld Frau Bettina Scheckel (bsz-[scheinfeld]), Frau Susanne Libutzki (Krankenpflegeschule Scheinfeld), Herr Marcus Rasim (Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe), um einen Defibrillator entgegenzunehmen. Gespendet wurde das Gerät vom Netzwerkes Pflege in Franken - bestehend aus dem ASB Bad Windsheim, Heidis Hauskrankenpflege Langenzenn, dem Häuslichen Pflegedienst Burghaslach, dem Pflegedienst Wandel Diespeck und dem Pflegemobil Scheinfeld.
In einer kleinen Feierstunde überreichte Herr Erich Matthis (ASB Bad Windsheim) das Gerät an die Schulsanitäter des bsz-[scheinfeld], welche dieses mit ihrer Lehrerin Frau Uta Cronan begeistert in Empfang nahmen. Als Gerätebeauftragter stellte sich der  ebenfalls anwesende Hausmeister Herr Martin Reuss zur Verfügung.
Und warum ein guter Tag?

Jeder Mensch verliert im Laufe seines Lebens vier seiner Verwandten oder engen Freunde durch den "Plötzlichen Herztod". Jährlich sterben zwischen 100.000 und 150.000 Menschen in Deutschland an plötzlichem Herztod. Das entspricht einem Todesfall alle 5 Minuten und kostet die Volkswirtschaft jährlich mehr als 4 Milliarden Euro. Auf Europa betrachtet wäre es so, als würden täglich zwei vollbesetzte Jumbos abstürzen.
Und viele dieser Menschen könnten gerettet werden, gäbe es flächendeckend zugängliche Standorte für Defibrillatoren.
Durch das großzügige Engagement des Netzwerkes Pflege in Franken steht den Schulen in der Goethestraße nun ein Defibrillator im Wert von über 2000,- € zur Verfügung.
Damit dieses Gerät im Notfall auch rettend eingesetzt werden kann, wird es in den kommenden Wochen an einem zentralen Ort im Schulhaus aufbewahrt. Natürlich steht es dann nicht nur der Schulfamilie, sondern auch Scheinfelder Passanten zur Verfügung, die durch ein Herzflimmern in Not geraten.